Hotel Bellmoor im Dammtorpalais

Herzlich willkommen im 3***Hotel Bellmoor im Dammtorpalais!! Spüren Sie das Flair dieses außergewöhnlichen Hotels mitten in Hamburg. Tauchen Sie ein in eine Atmosphäre, die Sie in der Freizeit genauso inspirieren wird, wie zu aktiven Business-Zeiten. Individuell - wie Sie selber - werden Sie einfühlsam betreut. Erleben Sie die Atmosphäre der "guten, alten Zeit", gepaart mit modernem, dezentem Ambiente zum Wohlfühlen. Lassen Sie sich umschmeicheln und genießen den Charme der Stadt, die das "Tor zur Welt" hat. Tauchen Sie nach einem leckeren Frühstück mit einmaligem Blick über Hamburg ein in das quirlige Leben der nur ein paar Fußminuten entfernten Innenstadt.

Hotels > Europa > Deutschland > Hamburg

Person

Contact

Company

Journey

Newsletter

Message

Individualität gelebt!
Bereits das Entrée dieser ehemaligen großbürgerlichen Residenz zieht den Gast durch die außergewöhnliche und warme Gestaltung in seinen Bann. Diese einmalige Individualität wird in jedem einzelnen liebevoll bis ins Detail gestaltete Zimmer weitergelebt. Die komfortable Ausstattung, wie Direktwahltelefon mit analogem Internetanschluß, Sat-TV, Fön und weitere Annehmlichkeiten sorgen für ein vom anspruchsvollen Gast wertgeschätztes Wohlgefühl.

Hotelausstattung

  • Empfangshalle
  • Fahrstuhl
  • Wireless Lan im Hotel (Gebühr)
  • Hotelsafe
  • Schließfächer für Wertsachen
  • Parkplatz
  • Babybetten
  • Rezeption 24-Stunden besetzt

Presseauszüge
Das ehemalige großbürgerliche Wohnhaus an der Moorweidenstraße ist bislang noch ein Geheimtipp!

Bei Magenschmerzen gibt es einen Kamillentee ans Bett. Gäste mit Liebeskummer bekommen Trost-Schokolade. Und wenn Muslime beten wollen, rollt der Hotelbesitzer in der Halle auch schon mal einen Orientteppich gen Osten aus. "Persönliche Betreuung ist mein Konzept", sagt Jochen Rolcke (43) vom Hotel Bellmoor an der Moorweidenstraße. Das Bellmoor - ein Hamburger Kleinod zwischen Alster und City, in einer Gegend, in der sonst große Luxushotels dominieren.

Das Hotel mit der persönlichen Betreuung ist ein Etagenhotel. Es liegt im vierten Stock des Dammtorpalais, das noch als Geheimtipp gilt.

In der runden Empfangshalle des Hotels Bellmoor hängt ein antiker Kronleuchter von der hohen Decke, an einer Wand dominiert ein großer Kamin, der auch heute noch wärmt - allerdings durch einen modernen Heizkörper, der unter dem Mantel versteckt ist. Der Frühstücksraum war früher herrschaftlicher Salon. Heute blicken die Gäste durch große Sprossenfenster über die Dächer der Stadt bis zum Michel. Die Tische sind liebevoll gedeckt, mit feinem Porzellan, Silber und frischen Blumen.

Das Bellmoor strahlt das Flair der guten alten Zeit aus. "Wir sind besonders beliebt bei Dozenten und Professoren, die zu Uni-Veranstaltungen in Hamburg sind", sagt Hotelchef Rolcke. Eine Botschaftergattin gehört zu den Stammgästen. "Ich habe schon in vielen großen Hotels gewohnt", erzählte sie Rolcke. "Aber hier ist es nicht so anonym, ich fühle mich wie zu Hause."

Auch Hamburger buchen das Bellmoor: für auswärtige Gäste, für die sie zu Hause keinen Platz haben, die sie aber stadtnah untergebracht haben wollen. "Und liebevoll betreut", sagt Rolcke mit einem Augenzwinkern. Einige Gäste nehmen den Familienanschluss wörtlich - und erzählen dem Hotelchef beim Frühstück schon mal ihre ganze Lebensgeschichte.

Dass Annehmlichkeiten wie Lobby-Bar und Roomservice fehlen, stört die Gäste offenbar nicht. Nachts wacht ein Nachtportier am Eingang, Getränke gibt es an den Rezeptionen und aus Automaten. Essen gehen können die Gäste in den umliegenden Restaurants - bei Besuchern mit knapperen Budget sei auch die Uni-Mensa sehr beliebt, sagt Rolcke.